Bildergalerie

Die Bienenkiste

Bildergalerie

Letzte Bearbeitung: 05.03.2012
© Erhard Maria Klein (alle Rechte vorbehalten)
Quelle: www.bienenkiste.de



Die Bienenkiste in Schulen und Kindergärten

Die Bienenkiste ermöglicht verschiedene Stufen des Einblicks. Kinder können so schrittweise an das ganze Bienenvolk herangeführt werden. Dabei hat man immer den ganzen Bien im Blick (nicht in „Rähmchenscheiben zerschnitten“ oder durch Glasschaukästen auf Distanz).
© Fotos: Marcus Haseitl und www.wegmannhof.de

Über den Spalt des Trennschieds erblickt man die Unterseite des Wabenkörpers.
Druckversion als E-Card versenden vergrößern
Als zweiter Schritt wird das Trennschied entnommen.
Druckversion als E-Card versenden vergrößern
Der dritte Schritt ist in gekippter Stellung mit offenem Boden.
Druckversion als E-Card versenden vergrößern
Durch die besondere Betriebsweise des mobilen Stabilbaus sind die Bienen auffallend ruhig.
Druckversion als E-Card versenden vergrößern
Kinder können so an das Bienenvolk „hautnah“ herangeführt werden.
Druckversion als E-Card versenden vergrößern
Bei gekippter Kiste setzen sie sich Bienen in der Umgebung ab und können im Detail studiert werden.
Druckversion als E-Card versenden vergrößern
Eine Mütze schützt vor Bienen, die sich in den Haaren verheddern könnten, wenn Bienen suchend um die Kiste kreisen.
Druckversion als E-Card versenden vergrößern
Die Kiste kann längere Zeit geöffnet bleiben, ohne dass die Bienen unruhig werden.
Druckversion als E-Card versenden vergrößern
Mit Rauch können die Bienen in die Wabengassen zurückgedrängt werden.
Druckversion als E-Card versenden vergrößern
So wird Wabenkörper, Brut etc. sichtbar.
Druckversion als E-Card versenden vergrößern
Brutwaben für Unterrichtszwecke
Druckversion als E-Card versenden vergrößern
Brutwabe: Weiselzelle
Druckversion als E-Card versenden vergrößern
Brutwabe: Pollenvorrat
Druckversion als E-Card versenden vergrößern
Brutwabe: Arbeiterinnen und Drohnenzellen
Druckversion als E-Card versenden vergrößern

 
« zurück