Themen-Schwarm

Fragen & Antworten

Die Bienenkiste

Fragen & Antworten

Letzte Bearbeitung: 25.05.2010
© Erhard Maria Klein (alle Rechte vorbehalten)
Quelle: www.bienenkiste.de


Bienenkisten stapeln

Ist es möglich, mehrere Bienenkisten übereinander zu stellen, so wie dass beim Vorbild der Bienenkiste, dem Krainer Bauernstock, gemacht wurde?

Theoretisch kann man die Kisten natürlich übereinander stellen. Das erschwert die Bearbeitung aber sehr und ist daher nicht empfehlenswert.
Zum Öffnen muss die Kiste ja gekippt werden, um den Boden abnehmen zu können.
Bei einer bodennahen Aufstellung kann sie einfach über die Stirnseite gekippt werden. Ein Ständer hält sie aufrecht. Da man dabei nie das gesamte Gewicht der Kiste bewegen muss, ist das relativ leicht. Anschließend wird sie einfach wieder zurück gekippt und steht wieder an derselben Stelle. (Das ist wichtig, weil die Bienen sich die Position des Fluglochs relativ zur umgebenden Landschaft eingeprägt haben und dort den Eingang suchen. Wenn die Kiste versetzt würde, finden die Bienen nicht mehr nach Hause.)
Wenn nun zwei Kisten übereinander stehen, muss die obere Kiste abgeräumt werden, um die untere öffnen zu können. Außerdem muss die obere Kiste insgesamt bewegt werden. Das kann man - bei einer mit Honig gefüllten Kiste - alleine kaum bewerkstelligen. Man müsste dann eigentlich immer zu zweit an die Bienen.
Die ursprünglichen Krainer Bauernstöcke waren etwas kleiner und aus dünnerem Holz gefertigt und daher etwas leichter. Außerdem waren die Bauern damals wahrscheinlich etwas härter im Nehmen ;-)

Die Bienenkiste soll ja eine möglichst einfache, angenehme Art der Bienenhaltung sein. Wenn man die Kisten tapeln würde, wäre es auf keinen Fall mehr einfach...


« zurück...

Übersicht aller FAQ-Artikel...