aktuelle Blog-Artikel

Bienenkisten-Blog

Die Bienenkiste

Bienenkisten-Blog

Letzte Bearbeitung: 07.02.2015
© Erhard Maria Klein (alle Rechte vorbehalten)
Quelle: www.bienenkiste.de


Ameisensäure-Behandlung

Sonntag, 19.07.2009


Nassenheider Verdunster im hinteren Bereich der Bienenkiste
Ungefähr zwischen Mitte und Ende Juli ist eine erste Behandlung gegen die Varroamilbe notwendig. Das ist sehr wichtig, damit die Bienen bei der Aufzucht der Winterbienen nicht schon von dem Parasiten so geschwächt werden, dass sie im Laufe des Herbstes daran sterben. Diese Behandlung dient der Entlastung. Erst im November, wenn die Bienen nicht mehr brüten, ist es möglich, mit Oxalsäure das Bienenvolk komplett zu entmilben.
Alle Bienenvölker an einem Standort sollten gleichzeitig behandelt werden, damit sich die Völker nicht gegenseitig wieder mit Milben "anstecken".
Die Behandlung ist eigentlich ganz einfach. Man muss nur sehr umsichtig arbeiten, weil die Ameisensäure stark ätzend ist. Schutzbrille und Handschuhe sind ein "muss"!
Der Nassenheider-Verdunster ist ein kleines Plastik-Schächtelchen, aus dem die Ameisensäure gleichmäßig auf ein Tuch tropft und dort verdunstet. Wir brauchen ihn nur mit Ameisensäure zu befüllen und hinten in die Bienenkiste hinein stellen. Am Tag danach kontrollieren wir noch mal die Verdunstungsrate (15-20ml Ameisensäure pro Tag) und wenn der Verdunster leer ist, wird er wieder entnommen.

Ausführliche Anleitung mit Fotos und Video-Clips...


« zurück...

   Übersicht aller Blog-Artikel...